Priele und Tiefs

Der Unterwasserbereich beginnt seeseitig in einer Tiefe von zehn Faden (16m) unter der Niedrigwasserlinie. Zu ihm gehören der Vorstrand und die ständig Wasser führenden Strömungsrinnen: Priele und Tiefs führen das Seewasser bei jeder Flut heran und erlauben bei Ebbe den Ablauf. Gleichzeitig führen sie das ins Meer gelangende Flußwasser in die tieferen Bereiche der Nordsee. Ihr Salzgehalt kann sich von Ort zu Ort, ja sogar von Flut zu Ebbe, stark unterscheiden. Teilweise sind starke, ständig wechselnde Strömungsverläufe zu beobachten.

05_nationalpark_priele_und_tiefs