Grassoden

Bei Zerstörung von Außendeichflächen müssen diese möglichst schnell repariert werden. Oft reicht ein Gegenstand, der zu lange an einer Stelle steht (Strandkorb), um die Grasnarbe darunter zum Absterben zu bringen. Die schnellste Reparatur besteht darin, Grassoden in die beschädigte Stelle einzuflicken. Diese Soden müssen die selben Gräsersorten enthalten wie der Außendeichsbereich. Da hier salzresistente Gräser vorherrschen, kommen Soden aus dem Binnenland nicht in Frage. In wenig flutgefährdeten Bereichen des Vorlandes kann man jedoch ideale Soden gewinnen.

013_k_schutz_grassoden